Vegan leben: 5 Tipps für deinen Start!

vegan leben tipps lecker unkompliziert nachhaltig essen vegane ernährung

Seit mittlerweile drei Jahren esse und lebe ich vegan. Und manchmal kann ich das selbst nicht ganz glauben, schien das früher für mich doch unverstellbar. Als ich mich das erste Mal ernsthaft mit dem Veganismus auseinandersetzte, war ich schlicht überfordert und wusste gar nicht so richtig, wie ich jetzt anfangen soll. Daher habe ich dir meine fünf wichtigsten VEGAN LEBEN TIPPS zusammen gestellt! Viel Spaß beim Entdecken!

Tiefreundin füttert Schafe. vegan leben tipps lecker unkompliziert nachhaltig essen vegane ernährung

VEGAN LEBEN – was bedeutet das eigentlich?

Ein paar grundlegende Informationen vorweg: Die Basis ist die pflanzenbasierte Ernährung, welche komplett ohne tierische Produkte auskommt. Vegan leben bedeutet also auf Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Honig und Eier zu verzichten. Darüber hinaus wird auch im alltäglichen Leben auf möglichst alle Produkte mit tierischen Ursprung verzichtet. Dazu gehören zum Beispiel Leder, Seide oder Wolle. Auch Faktoren, wie eine ökologische Landwirtschaft oder das saisonale Einkaufen, nehmen in einem veganen Leben häufig einen höheren Stellenwert ein. Ohne ins Detail zu gehen sind die wichtigsten Gründen für das vegane Leben die Gesundheit, ethische Beweggründe und die Umwelt.

Vegan essen & kochen

Um den größten Mythos direkt am Anfang zu klären: die vegane Ernährung ist nicht teurer als eine konventionelle. Ersatzprodukte kosten wirklich immer noch etwas mehr als klassische Produkte. Doch Grundnahrungsmittel wie Reis, Gemüse,Hülsenfrüchte, Bohnen, Linsen sind es zum Glück nicht. Denn wer ausgewogen vegan kocht, bezieht den Hauptanteil seiner Nahrung genau aus diesen Produkten. Außerdem lohnt es sich saisonal und regional einzukaufen. Gerade auf dem Markt bekommt ihr Obst und Gemüse in großartiger Qualität zu einem fairen Preis.

vegabe Ernährung tofu lecker unkompliziert nachhaltig essen vegane ernährung

VEGAN LEBEN – 5 Tipps für deinen Einstieg 

Die ersten Schritte in ein veganes Leben sind aufregend und voller neuer Möglichkeiten. Oftmals steht aber der Verzicht und die Suche nach adäquaten Ersatzprodukten im Vordergrund, die dann oft doch nicht die Erwartungen erfüllen. So weiß ich noch aus eigener Erfahrung, dass aus Motivation schnell Frustration wird. Damit die ersten Schritten in dein veganes Leben gelingen, hier meine 5 persönlichen VEGAN LEBEN Tipps für deinen Umstieg:

1. Fang einfach an!

Den größten Schritt hast du schon geschafft – du hast dich über das Thema vegan leben informiert. Und vielleicht sogar schon den Entschluss gefasst, dein Leben einmal auf den Kopf zu stellen. Vielleicht weißt du aber auch noch gar nicht, ob Veganismus etwas für dich ist. Und ganz ehrlich, dass ist total okay. Du kannst von heute auf morgen vegan sein oder Schritt für Schritt dein Leben umstellen. Egal, wie du dich entscheidest, finde deinen eigenen Weg und fang einfach an. Ersetze die ersten Produkte und finde neue Alternativen. Wie wäre es zum Beispiel mit der Milch? In jedem Supermarkt findest du heute viele pflanzliche Alternativen – von Cashew- bis Hafermilch. Oder führe einen veganen Tag in der Woche ein und steigere dich langsam. Nimm dir die Zeit, die sich für dich richtig anfühlt. Vegan Leben kannst du in deinem ganz eigenen Tempo.

2. Vegan Leben: Unperfekt ist auch perfekt!

In Zeiten von scheinbar perfekten Instagram-Feeds streben wir alle schnell nach Perfektion. Das ist oft auch beim Umstieg in ein veganes Leben nicht anderes. Schließlich kann es doch nicht so schwer sein auf ein paar Produkte zu verzichten und Gewohnheiten zu ändern? Dabei vergessen wir, dass wir oft mehrere Jahrzehnte ganz anders gelebt. Also behalte im Hinterkopf: Es ist okay, wenn du nach deinem Entschluss einmal etwas tierisches kaufst oder isst – bewusst oder unbewusst. Jede deiner Entscheidungen hat ihre Gründe und macht deinen Entschluss deshalb nicht weniger perfekt. Es ist viel wichtiger, wie du dich beim nächsten Mal entscheidest. Du hast angefangen bewusst Verantwortung für dein Handeln zu übernehmen. Das zählt!

Guacamole veganes Rezept tipps lecker unkompliziert nachhaltig essen vegane ernährung

3. Nimm dir Zeit für das vegane Leben!

Eines ist sicher: Veränderungen brauchen Zeit. Natürlich kannst du von heute auf morgen deine Ernährung auf vegan umstellen, doch tierische Produkte, die du noch besitzt solltest du erst einmal aufbrauchen oder an Freunde verschenken. Sie ungenutzt in den Müll zu werfen bringt am Ende nichts. Such dir danach pflanzliche Alternativen. Genau so kannst du es auch mit anderen Produkten tierischen Ursprungs, zum Beispiel deinen Lieblingsschuhe aus Leder, handhaben. Verkaufe sie, damit sie ein neues Zuhause finden, oder trage sie weiter, bis sie nicht mehr nutzbar sind. So nutzt du die bereits vorhandenen Ressourcen bestmöglich aus.

4. Hol dir Inspiration und informiere dich!

Auch wenn Veganer gerne als einheitliche Gruppe beschrieben werden, natürlich ist auch das vegane Leben vielfältig und kunterbunt. Suche dir Anregungen, die zu deinem Leben passen und lass dich Inspirieren. Du kannst zum Beispiel auf Instagram zahlreiche Menschen entdecken, die dir Einblick in ihre Art des veganen Lebens geben. Auch auf Facebook findest du viele Gruppen, bei denen du ich aktiv mit Gleichgesinnten austauschen kannst. Auf Netflix, YouTube & Co. gibt es großartige Dokumentation, die nicht nur inspirieren, sondern auch informieren. Je öfter du dir die Gründe für deinen Entscheidung vegan zu leben vor Augen führst, desto einfacher wird dir der Umstieg fallen.

5.Teste dich durch!

Das ist deine Chance in eine ganz neue Welt einzutauchen. Das Einzige, was du tun musst: Trau dich Neues zu probieren. Ein unbekanntes Obst, ein Gemüse, was du als Kind nie mochtest oder eine neue Getreideart? Zeit es zu versuchen! Verändere altbekannte Zubereitungsarten, wähle neue Gewürze oder gehe vegan essen, um dich inspirieren zu lassen. Nicht alles wird dir schmecken, aber je mehr du probierst, desto schneller findest du neue Lieblingsgerichte. Dasselbe gilt übrigens auch für vegane Produkte. Du mochtest Sojamilch nicht? Dann versuch doch Cashewmilch, Mandelmilch oder Hafermilch von verschiedenen anderen Herstellern. Für jedes tierisches Produkt gibt es eine großartige vegane Alternative – versprochen!

vegan leben tipps lecker unkompliziert nachhaltig essen vegane ernährung

Sehens- und lesenwert zum Thema VEGAN LEBEN

 

Und jetzt? Na einfach anfangen!

Wer vegan lebt, muss auf nichts verzichten. Wer immer wieder Neues versucht, sich ausführlich informiert und sich die Gründe für seine Entscheidung vor Augen hält, wird sich – so verrückt es jetzt vielleicht auch gerade noch klingt – irgendwann kein anderes Leben mehr vorstellen können. Also los trau dich!

 

Leave a Reply