Bis alle guten Dinge drei sind.

DemWindentgegen-Blog-Lifestyle-Herz-Kopf-Verstand-Bauchgefühl

⯈Dieser Beitrag enthält Werbung von Happiness Boutique⯇

Noch einen Versuch. Und noch einer. Und dann? Noch einen letzten Versuch. Alle guten Dinge sind drei. Entscheidung treffen. Der vierte Versuch. Fragezeichen. Gescheitert. Und noch einen Versuch. Ein wirklich allerletzter Versuch.

Ein Kapitel beendet. Ich beginne aufzuräumen und zu sortieren. Aus alt mach neu. Oder doch anders herum? Ich zucke mit den Schultern. Krame weiter in Kisten, die ein neues Label verdienen: Vergangenheit. Seit Monaten schmiede ich Pläne und verwerfe sie wieder. Im Minutentakt. Ich habe hunderte Möglichkeiten, doch finde immer einen Widerspruch. Ich will mich entscheiden. Manchmal jedenfalls. Bis die Unsicherheit durch meinen Körper fließt. Mich zweifeln lässt. Dann will ich mich nicht mehr entscheiden. Manchmal jedenfalls. Doch die innere Unruhe steigt. Ich muss mich entscheiden. Eine Wahl treffen.

Ich bin intuitiv. Und empathisch.
Werfe Entschlüsse über Board, weil der Moment nicht stimmt.
Weil das hier nicht stimmt. Ich bin Bauchmensch.

Ich bin vorausschauend. Und organisiert.
Werfe Entschlüsse über Board, weil die Logik nicht stimmt.
Weil das hier nicht stimmt. Ich bin Kopfmensch.

Ich bin emotional. Und impulsiv.
Werfe Entschlüsse über Board, weil das Gefühl nicht stimmt.
Weil das hier nicht stimmt. Ich bin Herzmensch.

Also sitze ich einfach nur da. Kann ich alles sein? Ich brauche ein Label. Nicht drei. Nur eins. Das mich klar entscheiden lässt. Denn in mir hüpfen hunderte Ideen umher. Sie lachen und streiten. Also lache und streite ich. Über mich, dich, uns – die Zukunft. Die gar nichts mit uns zu tun hat. Sondern mit meinen Entscheidungen. Meiner Entscheidung. Einzahl. Drei Herzen, die in mir schlagen. Bauch! Herz! Kopf! Die mir die Richtung weisen wollen. Unaufhaltsam beraten sie mich. Um mich ratlos zurück lassen. Wem gehört mein Vertrauen?

Du bist mein Bauchgefühl.

Du bist hier. In jedem Moment. Du brauchst nicht denken, nicht überlegen und hinterfragen. Du entscheidest dich spontan. Du bist meine Intuition und zeigst mir unmissverständlich deinen Weg. Du hast keine Vorurteile. Du hast gelernt und gespeichert. So vielen Emotionen. So viele Körpersignale. Du brauchst nicht denken. Du vergleichst. Deine Erfahrungen, meine Erfahrungen, unsere Erfahrungen. Und bewertest. Ganz ohne Rationalität, doch mit unendlich viel Empathie. Ich kann dich spüren. Jeden Tag. Doch ich kann nicht immer deinen Rat befolgen. Das musst du mir verzeihen. Denn allein mit dir – gäbe es keine Pläne mehr. Nur noch den Moment entscheiden lassen. Doch manchmal brauche ich mehr. Mehr Halt. Mehr Sicherheit. Mehr Pläne.

Dann habe ich dich, meinen Verstand.

Rechthaber. Besserwisser – nein, Alleswisser. Du wägst ab. Immer hin und her. Vor- und Nachteile verteilst du neu. Immer wieder. Du verteilst das Gewicht. Immer wieder. Du bringst Ordnung in meine Emotionen. Du hast immer ein Konzept. Denn du weißt, das Morgen und Gestern nicht nur leere Worte sind. Dass ich Pläne brauche um voran zu gehen. Du zeigst mir Optionen auf. Verschiedene Wege, die ich entlang laufen kann. Du bist meine Vernunft. Doch du überschätzt dich manchmal, glaubst rational entscheiden zu können. Ohne das nicht greifbare zu beachten. Doch hier ist mehr. Mehr als nur Pro und Contra.

Aber du bist nicht alleine. Denn wir haben das Herz.

Du, mein Herzgefühl. Das mich Achtsamkeit lehrt, mich Mitgefühl empfinden lässt. Du hörst nicht auf die “wenn und aber’s”. Du triffst eigenständig Entscheidungen. Ohne Rücksprache entscheidest du dich. Du bist dir immer sicher, denn du kannst meine Empfindungen richtig sortieren. Sie einordnen. Du liebst Klarheit. Ein Gefühl, vielleicht ein Zweites. Doch was ist wenn ich mehr fühle und du die Klarheit liebst. Können wir, du – mein Herz – und ich, dann eins werden?

Und in mir wandelt es sich. Ich kann keine Entscheidung treffen, wenn ich mich entscheiden muss. Mein Herz steckt im Kopf, der Bauch im Herz, und der Kopf im Bauch. Ihr seid verwebt. Mit mir. Ihr widersprecht Euch. Um mich zu warnen. Mir zu zeigen, dass ich vielleicht etwas – Jemanden – eine Alternative, übersehen habe. Dass meine Zweifel vielleicht begründet sind. Also überdenke ich. Meine Gefühle, mein Wissen, meine Empfindungen. Ihr bringt mich zum Lachen, Zweifeln, Streiten. Ich bin – Kopfmensch. Bauchmensch. Herzmensch. Ich bin von jedem ein bisschen. Ich bin Mensch. Labellos. Bin ein liebender Pendler zwischen meinen inneren Welten

Eins plus eins plus eins gleich drei.
Mathematik.
Herz. Kopf. Bauch.
Drei mal entschieden.
Gestritten. Gezweifelt. Gelacht.
Der Versuch egal.
Noch einer, noch einer, noch einer.

Ich wage es.
Bis alle guten Dinge drei sind. 
Bis mein Herz springt vor Glück.
Bis mein Kopf verständnisvoll nickt.
Bis mein Bauch sich in den Moment verliebt.
So lange wage ich es.
Immer und immer wieder.
Bis die Entscheidung getroffen ist.
Bis alle guten Dinge drei sind.


⯈Werbung – Kostenloses Produkt⯇ Happiness Boutique.

Glücklich sein. Mit jeder Entscheidung, die ich treffe. Mein Ziel. Jeden Tag suche und finde ich kleine Momente, die mich glücklich machen. Glück – das kommt aus meinem Inneren. Doch manchmal ist Glück auch greifbar. Weil mich auch etwas Materielles verzaubern kann, wenn ich seinen Wert immer und immer wieder zu schätzen weiß.

Für diesen Beitrag durfte ich mir bei der Happiness Boutique kostenlos die zauberhafte Kette und den Ring aussuchen. Schmuckstücke, die mir nicht nur gerade kleine Glücksmomente schaffen, sondern hoffentlich noch für viele Monate und Jahre.

Wenn ich etwas konsumiere, dann soll es für eine sehr lange Zeit halten. Daher habe ich mich für eine Kette aus Edelstahl und einen Ring aus Titan entschieden. Beides verfärbt sich im Laufe der Zeit nicht, anders als zum Beispiel Modeschmuck, und ist besonders robust. Noch heute, Monate später, gehören die beiden Schmuckstücke zu meinen wirklichen Lieblingen im Alltag.

Und denk immer daran: Jede kleine Entscheidung, die Herz, Kopf und Verstand vereint, hat das Potential dich glücklich zu machen!


Und Du?
Was bist du? Bauchmensch – Herzmensch – Kopfmensch?
Oder vielleicht doch auch ein Teil von allem? Ganz ohne Label?
Ich freue mich auf Deine Gedanken in den Kommentaren!


Alle auf der Seite verwendeten Affiliate Links sind im Hinblick auf eine transparente Gestaltung mit einem „*“ gekennzeichnet. Wenn Du diesen Link anklickst und der Kauf eines Produktes der Plattform innerhalb einer Frist von üblich 30 Tagen zustande kommt, erhalte ich dafür eine kleinen Prozentsatz Provision. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. ⇐
► Fotos by: Tim  ||   Kamera *Sony & Canon  ||   Objektive* Sony 50mm & Canon 1.4 50mm

Related Posts

Überflutung. 7. Februar 2017
Veränderungen. 19. Mai 2018
Was meine Freunde mich lehrten. 15. Februar 2017
Über den Tellerrand hinaus. 31. Januar 2017

40 Comments

  • 12. Oktober 2017 at 20:01 — Reply

    Liebe Saskia,
    das hast du wieder mal sehr schön geschrieben.
    Ich bin doch tatsächlich Bauchmensch, Herzmensch und Kopfmensch in einem.
    Mir fällt es unheimlich schwer Entscheidungen zu treffen und ich schiebe sie dann meist ewig vor mich hin….
    Aber dadurch wird es nur noch viel schwieriger…
    Auch im Moment habe ich wieder eine große Entscheidung zu treffen und weiß nicht so recht ob ich auf meinen Bauch, mein Herz oder meinen Kopf hören soll…
    Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Restwoche!
    Liebste Grüße Tamara
    https://www.fashionladyloves.com/

    • 13. Oktober 2017 at 21:18 — Reply

      Hallo liebe Tamara, schön von Dir zu lesen!
      Ja mir geht es genau so wie dir – ich bin auch von allem etwas. Und dann stecke ich genau in dem gleichen Dilemma, weil jeder der Drei etwas sagen will. Und meint recht zu haben. Irgendein Gefühl wird wohl immer überwiegen, aber ich denke dann immer: Das hat schon einen Grund 🙂 Hab einen wunderbaren Abend!

  • 12. Oktober 2017 at 15:45 — Reply

    Liebe Saskia,
    das hast du mal wieder toll geschrieben. Diese drei Dinge gehören sehr eng zueinander und ich weiß genau wie es sich anfühlt, wenn sie nicht harmonieren.
    Liebe Grüße!

    • 12. Oktober 2017 at 17:54 — Reply

      Die Verbindung ist wirklich so so stark. Ich merke das immer wieder, wie sehr sie miteinander verbunden sind 🙂 Spannend zu lesen, dass es dir auch so gut! Hab einen wunderbaren Abend!

  • 12. Oktober 2017 at 10:09 — Reply

    Vielen Dank für deinen schönen Kommentar 🙂
    Dein Text hat mich sehr berührt. Man kann deine Gefühle gut nachvollziehen.
    Ich bin in dieser Hinsicht überwiegend ein Bauchmensch. Ich habe von meiner Oma geerbt, das mein Magen sehr heftig auf unsichere Situationen reagiert.

    Liebe Grüße
    Anneke ♥

    • 12. Oktober 2017 at 17:46 — Reply

      Hallo liebe Anneke!
      Es ist so schön, wenn man etwas von seinen Großeltern in sich wieder erkennt oder? Ich kann das total nachvollziehen, dass du ein Bauchmensch bist. Ganz oft bin ich das auch. Das Bauchgefühl täuscht ein tatsächlich ziemlich selten. Hab einen schönen Abend 🙂

  • Eva
    12. Oktober 2017 at 8:49 — Reply

    Wie wahr deine Aussage doch ist ♡
    Ich liebe deinen Schreibstil, nehme mir gerne mal die Zeit und lese wirklich jeden Beitrag von A-Z – fast als würde ich ein Buch lesen.

    • 12. Oktober 2017 at 8:56 — Reply

      Oh Eva, du weißt nicht gar nicht wie sehr mich deine Worte freuen. Ich weiß ja selber, dass man im Alltag nicht immer so viel Zeit hat und viele To-Dos erledigt werden müssen. Um so mehr bedeutet es mir, dass du deine Zeit in meine Texte investierst! Danke, danke, danke! Hab einen wunderbaren Tag 🙂

  • 12. Oktober 2017 at 8:38 — Reply

    Ich mag deinen Text wieder einmal sehr gern, dein Schreibstil ist so toll! Ich weiß gar nicht, ob ich eher ein Herz-, Bauch- oder Kopfmensch bin. Das kommt immer ganz auf die Situation an. Das ist mal so und mal so. 🙂 Aber es lohnt sich, immer alle drei zu befragen. 🙂

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    • 12. Oktober 2017 at 8:52 — Reply

      Hach liebe Elisabeth-Amalie es ist so schön hier immer wieder von dir zu lesen! 🙂 Und du hast Recht, jede Situation spricht tatsächlich ein anderes Gefühl an und Herz, Kopf oder Bauch haben mehr EInflusss auf uns 🙂 Und das ist wahrscheinlich auch gut so! Hab einen tollen Donnerstag!

Leave a Reply

*