„Ahhh ich habe es wirklich getan – der Blog ist online!!“

Diesen Satz schrieb ich am Montagabend meiner Freundin. Und es war so befreiend. Und aufregend. Mit Schmetterlingen im Bauch und den Sorgen, dass das eigene Herzensprojekt keinen Anklang finden würde, stellte ich mich meiner Angst. Ich wagte es, stellte auf meinem alten YouTube-Kanal ein Video online und lief ganz schnell weg vom Computer. So aufgeregt war ich. Erst eine Stunde später traute ich mich, die ersten Kommentare zu lesen – und da fiel er, der symbolische Stein von meinem Herzen. Auf das erste YouTube-Kommentar folgten viele weitere hier auf dem Blog. Kommentare, die Mut machen und kleine Geschichten erzählen. Dafür danke ich Euch!

Der Sonntag ist für mich schon immer der richtige Zeitpunkt gewesen, um das Chaos der vergangen sieben Tage zu ordnen. Im Haushalt, am Schreibtisch, im Kopf und nun auch auf dem Blog. Das einzige Format, welches sich seit Jahren konstant in meiner Reihe der Lieblingsblogpost einreiht sind die „Immer wieder Sonntags“-Beiträge all der wunderbaren Blogs da draußen. Ein gutes Gefühl. Jedesmal. Ich lerne die Menschen hinter den Blogs besser kennen, werde inspiriert und freue mich auf neue Gedankenanstöße. Kurzum, dass hier sind meine Sonntagsgedanken, ein Rückblick auf meine Woche und all die Themen, die mich beschäftigt haben.

Gedacht: Mir fehlt der Frühling. Und die Sonne. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob sie in dieser Woche länger als eine Stunde durch die Wolken dringen konnte. Ich möchte die Vögel zwitschern hören, Blumen wachsen sehen und ohne Schal das Haus verlassen können. Am liebsten sofort.

Gefreut: Über ein Gespräch am Bahnhof. Sie und ich waren uns völlig fremd, doch das gemeinsame Warten auf einen etliche Minuten verspäteten Zug kann Brücken bauen. Es reichte ein Blick, ein Grinsen und schon warteten wir zusammen. Manchmal tut es gut, seinen Frust zu teilen und am Ende ein kleines Stück Glück gefunden zu haben.

Gekauft: Flüssigrauch. Zufällig (Prokrastination lässt grüßen) landete ich auf einem YouTube-Video, dass ein Rezept für veganen Räucherlachs zeigte. Ich brauchte keine 2 Minuten um alle Zutaten auf die Einkaufsliste zu schreiben. Hallo Experiment ich komme!

Geschrieben: In letzter Zeit beginnen meine morgendlichen Whatsapp-Unterhaltungen immer öfter mit „Hast du schon die Nachrichten gelesen?“. Mein Herz weint. Jeden Tag ein bisschen. Ich bin verwirrt. Über die Zeit in der wir leben und die vor uns liegt.

 

Gelaufen: Nieselwetter, grau in grau – aber endlich wieder freie Wege. Es wurden 15km insgesamt. 1. Lauf: 10km – 01.01:54 – 06.10 pace. | 2. Lauf 5km – 00:31:19 – 06.15 pace.

Gegessen: RawBite Cacao* Ganz große Riegelliebe für unterwegs – stillt den kleinen Hunger und gibt jede Menge Energie. Jemand meinte es diese Woche sehr gut mit mir und so landeten gleich 40 Stück der weltbesten Riegel bei mir!  Außerdem unübersehbar: Es war Nudelwoche! Nachdem ich wochenlang Reis und Kartoffeln bevorzugt habe, sind nun wieder Nudeln hoch im Kurs. Selbstgemachtes Lieblingspesto: Avocado, Basilikum, Knoblauch. 

Entdeckt: Spaghetti aus schwarzen Bohnen. Gefunden im Budni für 2,99€ und eine absolute Empfehlung! Gute Konsistenz und der Geschmack – wer auch so ein Bohnenmädchen ist wie ich wird sie lieben.

Gebloggt: Die ersten zwei Post, die mir ganz besonders am Herzen lagen. „Über den Tellerand hinaus“ entstand auf dem Rückweg nach einem Gespräch mit meinen Freundinnen nachdem wir zusammen eine sehr bewegende Reportage geguckt hatten. Noch heute geistern mir die Bilder immer mal wieder im Kopf.
„Erinnerung als Digital Native“ erzählt die Geschichte meiner Erinnerungskiste. Dort wo meine Kindheits- und Teenietage festgehalten sind. Mal digital, mal analog.

Heute: Es ist fast 15 Uhr und ich muss wirklich anfangen zu lernen. 16 Tage bleiben mir. Eine gefühlte Ewigkeit und doch seh ich die Prüfung schon freudig winken. Also genug geschrieben, jetzt wird gelernt!

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Sonntag!


Fotos by: Tim & DemWindentgegen || Kamera*: Sony & Canon   ||  Obektive*:  Sony-50mmCanon-50mm


Und Du?

Wie war deine Woche, was hast du erlebt und was hat dich beschäftigt? Ich freue mich über deinen Wochenrückblick und Sonntagsgedanken in den Kommentaren!

Auch interessant

59 comments

Antworten

Ein schöner Wochenrückblick mit sehr vielen persönlichen Einblicken. Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg mit deinem Projekt Blog!

Liebste Grüße,
Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

Antworten

Danke dir liebe Ricarda! 🙂 Hab einen schönen Abend ❤ Saskia

Antworten

Hey, ich habe deinen Blog gerade eher zufällig im Kommentarfeld eines anderen Blogs gefunden und wollte mal schauen, was sich denn hinter dem tollen Namen versteckt und ich muss sagen – ich bin froh hab ich das getan! Die anderen Posts werden jetzt auch noch gelesen aber schon nur dieser hier hat mir unglaublich gut gefallen, ich mag deinen Schreibstil total gerne, man fühlt sich dir so nahe 🙂

Einen schönen Sonntag noch und dann natürlich eine tolle Woche, Sina

Antworten

Hach da freue ich mich aber das du mich entdeckt hast! 🙂 Ich werde gleich nach diesen Sätzen erstmal bei dir vorbei gucken – das liebe ich so am Bloggen, dass man immer neue Leute kennen lernt! Ich hoffe du hattest ein wunderbares Wochenende und schicke dir liebe Grüße! ❤ Saskia

Antworten

ein super schöner Anfang 🙂
Wochenrückblicke mag ich selber auch sehr gerne lesen.
wünsche dir ganz viel Spaß mit deinem Projekt.

alles Liebe,
❤ Tina
https://liebewasist.wordpress.com/
https://www.instagram.com/liebewasist/

Antworten

Danke dir liebe Tina, ich bin sehr gespannt, was die nächsten Wochen & Monate so bringen werden! 🙂 Hoffe du hattest einen schönen Wochenstart! 🙂 ❤ Saskia

Antworten

Ahh ich liebe Sonntagsposts ebenso wie du. Ich liebe es auch selber, an Sonntagen meine letzten 7 Tage zu reflektieren – irgendwie befreiend, nicht? Das mit den Nachrichten kenne ich zugut, ich will gar keine mehr lesen bzw schauen, aber es lässt sich nicht vermeiden. Ich bin eigentlich ein richtiges Wintermädchen, freue mich aber bald zusehen zu dürfen, wie der Frühling in Wien einzieht!

Ich wünsch dir einen schönen Abend!

Tamara | brunettemanners.at

Antworten

Jaa absolut befreiend – macht irgendwie den Kopf frei um wieder mit neuer Energie in die Woche zu starten 🙂 Der Winter hat wirklich wunderschöne Seiten aber spätestens Anfang Februar ist bei mir die Sehnsucht nach dem Frühling so riesig. Heute schien endlich wieder die Sonne – hach war das herrlich! Liebe Grüße nach Wien ❤ Saskia

Antworten

Sonntage sind für mich auch immer Tage, an denen ich alles ordne, sei es im Kopf oder im Haushalt. Ich kann auch irgendwie gar nicht Leute verstehen, die sagen, sie würden Sonntage nicht mögen. Denn ich brauche diese Tage einfach 😀 Mir fehlt der Frühling auch total, aber ich denke, er kommt sehr bald. Ich hoffe, das Lernen bei dir war erfolgreich 🙂 Liebe Grüße, Julia

Antworten

Ohja, dass kann ich auch immer nicht verstehen – der Sonntag ist doch so wunderbar! Ich hoffe du hattest gestern einen schönen Sonntag? Das Lernen geht langsam voran.. noch zwei Wochen dann hab ich erstmal wieder geschaff 🙂 Liebe Grüße an dich! ❤ Saskia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *