Sonntagabend, 20.46 Uhr. 01.01.2017.

Ein neues Jahr beginnt. Aufbruchsstimmung. Der Zauber des scheinbar Unbekannten. Zweifel. Mut. Und immer, ja immer, Hoffnung. Ich wage es! Wage ich es?

Die erste Seite eines neuen Kapitels. Leer. Unbeschrieben. Zugegeben, ein wenig klischeehaft. Wäre jeder andere Tag des letzten Jahres doch ebenso wunderbar gewesen. Sei es drum. Zulange habe ich Ausreden gesucht und andere Projekte gefunden. Und auf einmal ist morgen heute und übermorgen ist Jahrzehnte her. Doch ich bin hier. Im Hier und Jetzt.

Ich beginne etwas Neues!

Ein digitales Zuhause. Der Grundstein steht. Nun fehlt noch etwas Leben, ein bisschen Mörtel hier und da. Kleine Risse müssen noch geflickt werden. Aber ich ziehe ein. In diesem Moment. Bereit jede Woche ein wenig weiter zu bauen. Bilder aufhängen, Geschichten teilen, Momente noch einmal zu erleben. Zuhören. Austauschen.

Immer wieder fange ich den Zauber des Alltags auf. Ganz für mich alleine. Konserviere ihn in Worten. Lerne über mich und über die Menschen um mich herum. Dabei möchte teilen. So wie ich von all den mir eigentlich unbekannten Menschen auf Blogs lernen konnte. Nun beginne ich all die Notizzettel der vergangenen Jahre zu suchen und zu digitalisieren. Um sie in mein digitales Zuhause zu übertragen.

Zugegeben ich habe keinen genauen Plan. Aber ein Gefühl, ein immer stärker werdendes Gefühl, dass mir verrät: Es ist Zeit!

Dem Wind entgegen. Das bedeutet für mich nie aufzugeben, trotz aller Angst immer mutig zu sein, stets auf mein Herz zu hören. Trotz aller Windböen immer standhaft zu bleiben um zu wissen, dass nach jedem Sturm der Wind sich wieder legen wird, um der Sonne neuen Raum zu schaffen.

Also starte ich. Mit ein wenig nervösen Kribbeln im Bauch. Schmetterlinge. Mit „Dem Wind entgegen“ möchte ich einen Ort für Geschichten und Momentaufnahmen des Alltags schaffen. Über die kontinuierliche Veränderung, über das normale Leben als Mittzwanzigerin. Über spontane DIY-Projekte und vegane Lieblingsrezepte. Über die Liebe zum Laufen und die wiederkehrende Zweifel an der Zukunft. Über das Leben.

Was ich mir wünsche für mein kleines Zuhause im WorldWideWeb? Ein Ort der kunterbunt, wild und voller Herz ist. Ich möchte keine Monologe führen. Ich möchte kommunizieren und diskutieren. Meine Erfahrungen teilen und durch neue Gedankenanstöße von Außen erweitern.

Wir bleiben nie stehen. Ich nicht und du nicht.
Also gehen wir doch ein paar Schritte zusammen.
Nicht Morgen oder Übermorgen.
Sondern heute.
Jetzt!


Kamera*: Sony & Canon   ||  Obektive*:  Sony-50mmCanon-50mm


Und Du?

Wie hat dein Jahr 2017 begonnen? Alltag oder Neustart? Ich würde mich wahnsinnig über deine Gedanken in den Kommentaren freuen! Happy New Year!

 

Auch interessant

4 comments

Antworten

Wie schön einfach dein „Über Mich“ geschrieben ist!

Ich hoffe, du hast weiterhin viel Freude am
Bloggen. Werde jetzt weiter durch deine Beiträge gucken – hast eine neue Leserin! 🙂

liebste Grüße,
Nina <3

captivatingplace.blogspot.de

Antworten

Liebe Nina, danke für deine lieben Worte und noch mehr freue ich mich, wenn ich hier öfters von dir lesen kann 🙂 Hab ein wunderbares Wochenende!

Antworten

Ich wünsche dir viel Spaß beim Bloggen und bin auf deine Beiträge gespannt :-*

viele liebe Grüße
Melanie / http://www.goldzeitblog.de

Antworten

Danke dir Melanie, hoffe du hattest einen tollen Montag ❤ Saskia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*