Ich bin verliebt! Es reichte die eine Party, das Date im Eisladen oder die gemeinsamen Spanisch-Stunden in der Schule. Im Gefühlschaos der ersten großen Liebe riefen wir diesen kleinen Satz nach wenigen Stunden der Welt entgegen. Noch bevor wir wussten was es bedeutete eine Beziehung zu führen, war unser Herz schon im Taumel der Gefühle und steckte den Rest des Körpers damit an. Wir schwebten auf Wolken, ohne zu wissen warum.

Und dann entwuchsen wir still und heimlich unserem jugendlichen Ich. Naivität verwandelte sich in Vorsicht. Mit jeden neuen Lebensjahr vermischten sich neue schmerzhafte mit erfüllenden Erfahrungen und landeten in unserem Gefühlsgedächtnis. Also wegen wir heute unsere Entscheidungen ab, vergleichen mögliche Optionen und analysieren unser Gegenüber. Wir durchdenken selbst die Liebe. Das Herz ruft nicht weniger laut, doch wir flüstern erst einmal, bevor wir nicht sicher sind, das Richtige gefunden zu haben. Heute fangen wir diese Leichtigkeit der ersten großen Liebe wieder ein. Wir werfen unsere erlernte Vorsicht für einen Moment über Board!“


No̱.2 – Liebe: Was hast Du durch Deine erste große Liebe gelernt?


Der Speicherplatz auf meinem Handy ist voll. Routine. Ich übertrage also wieder einmal die digitalen Erinnerungen der letzten Monaten auf meine Festplatte. Während die 1,3 GB Daten noch kopieren, klicke ich mich durch uralte Bilder – und lande im Jahr 2005. Einen Klick entfernt liegt die Erinnerung zu meiner ersten großen Liebe begraben. MSN Verläufe, peinliche Kuss-Fotos und gespeicherte Songtexte. Für einen Moment wieder Teenie sein. Ich klicke mich grinsend durch die Bilder – und das obwohl ich noch heute den Herzschmerz von damals fühlen kann, den ich einst für unüberwindbar hielt. Das ist das Problem mit den ersten großen Lieben – sie haben fast nie ein Happy End.

Trotzdem faszinieren mich die Geschichten über die erste große Liebe. Der Grund ist ganz einfach – fast immer entlockt es dem Erzählenden ein großes Grinsen und strahlende Augen. Jeder kann von Erfahrungen erzählen, die man damals zum ersten Mal gemacht hat. Von der Naivität aber auch der Leichtigkeit, die diese Beziehung mit sich brachte. Von den Momenten auf Wolke 7, wo der Rest der Welt für einen Moment klitzeklein wurde. Die Magie der Liebe.

Meine erste große Liebe lernte ich beim Sporttraining kennen. Erst war es nur ein Augenkontakt, gefolgt von Neckerein, bis zum ersten Date, das damals ein Besuch im Freibad war. Die ersten Monate als Paar befanden wir uns in einer kunterbunten Seifenblase. Während ich die Fotos durchgucke, merke ich vor Allem eins: Unsere Liebe war so einfach, weil wir sorglos waren. Wir schworen uns Liebe für die Ewigkeit, ohne Zweifel zu haben. Naiv, aber glücklich, planten wir die nächsten Jahrzehnte. Heute schüttel ich grinsend den Kopf darüber.

Vielleicht ist aber genau das, was ich aus meiner ersten großen Lieben gelernt habe: Immer etwas auszuprobieren und alles zu geben – ohne jede mögliche Konsequenz zu ermitteln oder es mit Vergangenen zu vergleichen. Damit ich heute ganz frei neue Leidenschaften für Jemanden, eine Sache oder mich entdecken kann.  Denn je älter ich werde, desto mehr durchdenke ich meine Entscheidungen. Dabei weiß ich doch, dank einer großen Lieben, manchmal muss der Kopf ein wenig in den rosa Wolken festhängen, damit das Herz ein wenig naiv die Entscheidungen treffen darf und uns das Glück ein Stückchen näher bringt.


Verwendete Kamera auf dem Blog*:  Canon   ||  Obektive*:  Canon-50mm || Ähnliches Kleid*: Asos


Was ist #einmomentmitmir?


Machst Du mit?

Ich würde mich sehr über deine Gedanken zum heutigen #einmomentmitmir freuen. Deine Antwort muss nicht tiefgründig, lang oder außergewöhnlich sein – sonder nur eines: ein Teil von Dir. Eine Frage ändert nicht das Leben, aber sie schafft einen Moment Zeit für Dich. Ein winziges Abenteuer außerhalb des Alltages – mit dem Versuch sich auf die kleinen positive Dinge  zu fokussieren und eigene Stärken zu entdecken, die Dir vielleicht vorher nicht bewusst waren.
Falls du Deine Geschichte teilen magst, schreib sie gerne in die Kommentare oder poste sie auf Instagram unter dem Hashtag #einmomentmitmir.


Auch interessant

20 comments

Antworten

Zu erst einmal ein dickes Lob, wie professionell hier alles ist!
Dein Layout, so clean und organisiert und die dezenten Farben – ich liebe es einfach.
Ich finde die Fotos auch so zart, emotional und feminin, perfekt zu diesem zerbrechlichen und gefühlsbetonten Post!
Und an Blumenfotos kann ich mich einfach nicht satt sehen 😀
Toll. Sehr schön geschrieben.
Ich habe gelernt, dass es im Leben mehrere große Lieben gibt, genauso wie wir uns als Mensch verändern. Den Mann denn ich mit 16 geliebt habe ist jetzt eben nicht mehr der, den ich mir aussuchen würde,
weil ich auch einfach nicht mehr das Mädchen bin, welches ich bin 16 war. Aktuell bin ich seit knapp 3 Jahren in einer Beziehung und mehr als glücklich und ja, ich glaube das ist meine große Liebe und hoffentlich die letzte ;D
alles Liebe deine Amely Rose und schau auch gerne bei meinem LONDON VLOG auf YouTube vorbei <3

Antworten

Liebe Amely Rose,
erstmal Danke für all deine lieben Worten!! 🙂
Dein gelerntes aus der ersten große Liebe finde ich sehr schön und kann ich nur bestätigen. Es gibt definitiv mehrere große Lieben im Leben, einfach weil wir uns alle weiter entwickeln und manche Beziehung das nicht überstehen – sich dafür aber neue Chancen ergeben 🙂 Ich drücke Dir alle Daumen, dass deine jetzige Beziehung so wundervoll bleibt! Liebte Grüße an Dich!

Antworten

Das ist so ein schöner Post Liebes! Ich bin zum Glück immer noch mit meiner ersten Liebe zusammen, deshalb ist mir der Herzschmerz bisher erspart geblieben 🙂

Liebe Grüße, Caro :*

http://nilooorac.com/

Antworten

Oh liebe Caro wie schön zu lesen, dass du und deine erste große Liebe immer noch ein Paar seid!! Ich hoffe, dass ist noch ganz lange so – es ist einfach etwas ganz besonderes 🙂 Ich wünsch dir ein wundervolles Wochenende ♥

Antworten

Liebe Saskia,
der Post ist dir wirklich gelungen und ich musste auch grinsen, denn es erninnerte mich auch so ein bisschen an meine erste Liebe.
Auch wenn meine, genau wie deine kein Happy End hatte finde ich es immer wieder schön daran zurückzudenken. 🙂

Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende!
Anna 🙂
https://wwwannablogde.blogspot.de

Antworten

Meine liebe Anna,
danke für dein liebes Kommentar! Hachja bei der ersten Liebe muss man einfach grinsen 😀 Auch wenn es wirklich viel Drama gab, ist die Romantik von damals heute immer noch nachvollziehbar 🙂 Hab einen tollen Abend♥

Antworten

Ein sehr schöner Beitrag! Ja die erste große Liebe ist schon was besonderes 🙂
Liebe Grüße,
Thi

Antworten

Das ist sie definitiv! 🙂 Hab ein schönes Wochenende liebe Thi! 🙂

Antworten

Ein super schöner Post Liebes.

Liebe Grüsse

Priscilla

BEAUTYNATURE

Antworten

Danke dir Priscilla und hab ein wunderbares Wochenende! 🙂 Liebe Grüße zurück!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*